RSS

Nach zahlreichen Mille Miglia Besuchen in den letzten Jahren aber Anreise mit dem Alltagsauto sollte es dieses Jahr wieder eine Spaßtour zur Mille Miglia mit unseren Oldtimern werden.

Insgesamt waren wir 5 Autos und 9 Personen mit altbekannten Gesichtern aber auch neuen Alfisti und entweder liegt es an uns oder unserem gemeinsamen Hobby aber wir haben uns alle auf Anhieb sehr gut verstanden und hatten jede Menge Spaß was man aber sicherlich auch anhand der Fotos erkennen kann............

Los ging die Reise am Mittwoch mit der gemeinsamen Anfahrt nach Desenzano welche auch problemlos verlief bis auf kleinere oder größere Staus auf der Autobahn, das Wetter war perfekt und es gab schon die erste Gesichtsfarbe.

Leider stimmte die Wettervorhersage für Donnerstag und nach morgendlichem Niesel wurde der Regen immer stärker. Aus diesem Grund haben wir auch den Plan geändert und sind nicht nach Brescia gefahren sondern sind in Desenzano geblieben nachdem hier auch die Ferrarit Tribute Tour startet wollten wir zumindest den Motorensound geniessen. Schlussendlich hatten wir den ganzen Tag Spaß unter wasserdichten Sonnenschirmen eines Bistro und haben gebührend den Geburtstag von Thomas gefeiert.

Am Freitag ging es nach Mailand in das neue Alfa Romeo Museum und wir wurden nicht entäuscht. Das Museum ist wirklich klasse gemacht und die ausgestellten Alfa rauben einem den Atem. Spontan haben wir uns noch mit zwei Clubmitgliedern im Museum getroffen und das Museum gemeinsam besucht. 

Am Nachmittag ging es nach Maranello und wir haben uns entschieden den ganzen Weg die Landstrasse zu nehmen und es zu geniessen mit unseren Alfas die Strassen unsicher zu machen. Nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten haben wir dann nach geraumer Zeit schöne einsame Strassen gefunden und konnten die Alfas fliegen lassen..............

Als Highlight sind wir am Samstag an den Futa Paß gefahren um dort hautnah die Autos zu geniessen wenn es darum geht mit offenen Drosselklappen den Paß zu erklimmen. Das Wetter war fantastisch und wir haben es uns an der Strecke gemütlich gemacht. Für den Rückweg haben wir uns in den in den Mille Miglia Tross eingegliedert und haben die Rally live erlebt inkl. Ortsdurchfahrten und applaudierenden Fans italienischer Autos.

Für die Rückreise am Sonntag haben wir uns noch den Gotthard Paß vorgenommen welcher sich auch als wirkliches Highlight herausgestellt hat. In der Ebene noch gutes Wetter und relativ warm und auf Paßhöhe meterhohe Schneewände! Ich kann jedem nur empfehlen mit dem Oldtimer den Tunnel zu meiden und den Paß zu fahren.

Generell muss man sagen dass man die Mille Miglia viel intensiver wahrnimmt wenn man mit dem Oldtimer vor Ort ist und jeder Kilometer mit dem Alfa macht in Italien Spaß.

Als Fazit unserer kleinen Spaßreise haben alle Teilnehmer gesagt nächstes Jahr wieder!

Back
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
Mille Miglia 20...
Detail
 
 
Powered by Phoca Gallery